Da ich mich vermehrt mit Plesk auseinandersetzen muss, ist mir folgendes aufgefallen. Nach einem Plesk Update kann es passieren, das qmail seinen eigenen Hostnamen (mit FQDN) verliert. Dann passiert es, dass E-Mails mit dem Hinweis “failure notice” vom Emfpänger abgelehnt werden:

“Hi. This is the qmail-send program at xyz0815…I´m afraid I wasn´t able to deliver your message to the following addresses. This is a permanent error; I´ve given up. Sorry it didn´t work out.”

“Connected to 123.234.x.x but sender was rejected. Remote host said: 501 :domain missing or malformed”

Dieses Fehler behebt man, in dem man in der Datei /var/qmail/control/me den Servernamen mit FQDN (hostname.domain.de) einträgt.

Desweiteren sollte man generell nach einem Pleskupdate die Einstellungen in den “qmail controls” überprüfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü