Nachdem man einen Windows 2000 Server auf einen Windows 2003 Domänencontroller migriert hat, tritt folgende Fehlermeldungen auf:

  • – Auf dem aktualisierten Server wird eine IP Adresse nicht von einem Server (DHCP) abgerufen.
  • – Im Ereignisprotokoll wird folgende Meldung ausgewiesen:

Ereignistyp: Fehler

Quelle: Dienststeuerungs-Manager

Ereigniskategorie: keine

Ereignis-ID: 7023

Beschreibung: Der DHCP (=Dynamic Host Configuration Protocol) wurde mit folgendem Fehler beendet: Zugriff verweigert.

  • – In der Diensteverwaltung erkennt man, dass der Dienst “DHCP-Client-Dienst” nicht gestartet ist. Wenn man versucht diesen Dienst manuell zu starten erhält man die Fehlermeldung: 

Den DHCP-Clientdienst konnte auf dem Lokalcomputer nicht gestartet werden. Fehler 5: Zugriff verweigert.

Diensteverwaltung DHCP Client

 

Lösung:

Der Fehler tritt dann auf, wenn das Netzwerkdienst-Konto nicht über ausreichende Berechtigungen für die folgende Registrierungsschlüssel verfügt:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Dhcp

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip

Wenn man die Keys gefunden hat, kann man einfach mit der rechten Maustaste auf den entsprechenden Eintrag gehen und geht dann auf “Berechtigungen”, danach auf “Hinzufügen” und hier wählt man den “Netzwerkdienst” aus und gibt ihm das Recht “Vollzugriff”. Das macht man für beide Einträge.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü